Blog

Der Booster fürs Streamen?
Der Booster fürs Streamen?

Der Booster fürs Streamen?

Aktuell in aller Munde ist das englische Wort boost: In erster Linie steht es im Zusammenhang mit Corona – als dritte Booster-Impfung nach erfolgter Grundimmunisierung. Doch auch bei der Streaming-Plattform Twitch könnt ihr euch in Bälde einen Booster holen, und zwar in Form einer zusätzlichen finanziellen Unterstützungsmöglichkeit für eure Lieblingsstreamer, denen diese neue Erweiterung helfen soll, ihre Reichweite und ihre Followerschaft zu vergrößern.

 

Die Testphase für Twitch Boost ist in Amerika bereits angelaufen, in Europa soll das Feature erst im Dezember kommen. Durch eine Geldspende ihrer Follower können Streamer dann mittels der Boost-Funktion anderen Nutzern auf Twitch empfohlen werden. Je höher die Summe, desto höher selbstverständlich die Reichweite. Konkret soll das Feature so funktionieren, dass es während eines Streams zufällig für zehn Minuten aktiv wird und die Zuschauer dann Empfehlungen für ihren Streamer kaufen können. 

 

War es bis dato nur möglich, Geld in Form von Bits oder Barbeträgen zu spenden, können Geldspenden nun direkt die Reichweite des Kanals beeinflussen, weil das Feature den geboosteten Streamer einer bestimmten Anzahl an Usern vorschlägt. Wie viele davon schlussendlich auf den Kanal klicken oder diesen abonnieren, ist nicht vorhersehbar. Ab rund einem Dollar soll man gut 1000 Empfehlungen erhalten. Die Boosting-Einnahmen kommen allein der Plattform zu Gute, während die Streamer durch die plattformeigene Werbung von der größeren Reichweite profitieren. 

 

Obwohl die Boost-Funktion noch gar nicht offiziell gestartet ist, stehen viele Streamer und Influencer dem neuen Feature skeptisch bis ablehnend gegenüber. Es wird befürchtet, dass abgesehen von Twitch selbst vor allem größere Kanäle, die schon viele Zuschauer haben, davon profitieren würden. Auch könnte es sich negativ auf der Qualität der Inhalte auswirken, wenn Streamer aufgrund dieser Funktion weniger ansprechende Inhalte liefern müssten, sondern nur auf zahlungsbereite Zuschauer, die ihren Kanal unterstützen, warten. 

 

Eure favorisierten Streamer könnt ihr aber auch anders unterstützen, indem ihr beispielsweise mit der Twitch-Geschenkkarte ein Abonnement kauft. Die Geschenkkarten sind bei GETABON mit einem Guthaben von 1525 oder 50 Euro erhältlich.

Passende Artikel