Blog

Auftragskiller und Werwölfe auf der Xbox
Auftragskiller und Werwölfe auf der Xbox

Auftragskiller und Werwölfe auf der Xbox

Hitman 3

 

Es ist ja so: Ein Auftrag eines Hitmans unterscheidet sich vom anderen weniger durch die Handlung (es gilt zumeist eine Zielperson zu eliminieren) als durch das Setting. Insofern ist es wohl kein Zufall, dass Hitman 3 ein regelrechtes Weltenbummlerabenteuer zwischen Dubai und Berlin, zwischen der größten Stadt der Welt (Chongqing) und der englischen Dartmoor-Hügellandschaft geworden ist. Wer sich hierbei an James Bond erinnert fühlt, sei gleich darauf hingewiesen, dass die Hitman-Entwickler IO Interactive tatsächlich in Kooperation mit dem Filmstudio MGM an einem 007-Spiel tüfteln – an einem Abenteuer allerdings, welches man noch nicht aus den Ian-Fleming-Romanen oder den darauf basierenden Filmen kennt. 

 

Einstimmen darauf kann man sich mit dem letzten Teil der World-of-Assassination-Trilogie, wobei alle Orte von Hitman 1 und Hitman 2 ohne Zusatzkosten in Hitman 3 importiert und gespielt werden können. Die preisgekrönte Gletscher-Technologie von IO Interactive unterstützt die taktile und immersive Spielwelt, in der ihr als Agent 47 eure Missionen angeht – dabei kann es sich auch schon mal um das Ausschalten eines tödlichen Virus handeln (schon wieder lässt Bond grüßen, und die Pandemie tat wohl das Ihrige dazu). Wie ihr das macht, bleibt euch überlassen, in der Natur eines Stealth-Games liegt es freilich eher weniger, blindwütig herumzuschießen als sich zum Beispiel spontan zu verkleiden. Eines scheint hier angesichts der ausufernden Missions-Auswahl und Wiederspielbarkeit freilich festzustehen: Wenn die Aufträge alle erfüllt sind, wird die Welt eine andere geworden sein…

 

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood

 

Als storybasierter Mix aus Action und Schleichspiel präsentiert sich dieses neue Rollenspiel, welches auf dem Prinzip der „Dreifaltigkeit“ fußt. Und das Entwicklerstudio Cyanide, dessen Auftrag es war, das offizielle Spiel zur Pen&Paper-Horrorwelt „World of Darkness“ zu liefern, hat sich dabei nicht lumpen lassen: Ihr schlüpft in die Rolle von Cahal, der je nach Erfordernis der Situation drei „Aggregatzustände“ annehmen kann: steuerungselektronisch versierter Mensch, schleichender, schwer zu entdeckender Wolf und für maximales Gemetzel sorgender Werwolf. Gegner: der umweltzerstörende Energieriese Endron. Gimmicks wie aufpoppende Dokumente und aktuelle Funksprüche erhöhen die Spannung, Naturgeister sorgen für den leicht esoterischen Touch der Vorlage. Minus: die etwas starre Kamera, die Oldschool-Grafik und ein wenig rumpelige Action-Animationen. Umweltschutz zur Abwechslung mal nicht durch flammende Monologe einer Teenagerin, sondern indem man die Uneinsichtigen der Reihe nach zerfleischt – was dann allerdings auch wieder jede Menge Dreck in der Umgebung hinterlässt…Bei GETABON könnt ihr mit dem Xbox Game Pass neuerdings also auch für die Umwelt spielen! 

Passende Artikel
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft